LeOn - Lesen online

LeOn (Leseraum Online) ist eine webbasierte Anwendung zur Leseförderung für die zweite bis sechste Jahrgangsstufe. Datenschutzkonform und benutzerfreundlich kann LeOn jederzeit und überall über den Browser genutzt werden. LeOn steht seit Beginn des Schuljahres 2023/2024 den Schulen mit Primarstufe und Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen kostenfrei zur Verfügung.

LeOn ist eine Leselernumgebung und stützt sich auf erprobte Verfahren der Leseförderung und Lesedidaktik. Im Mittelpunkt der Anwendung stehen Förderansätze, die Schülerinnen und Schüler nachweislich im Lesen verbessern, zum Beispiel

  • Laut- und Vielleseverfahren,
  • leseanimierende Verfahren, aber auch
  • Lesestrategie-Trainings sowie
  • Verfahren des Literaturunterrichts.

Tipp: Wer mehr über systematische Leseförderung lesen möchte, findet eine Übersicht in einem Text von Cornelia Rosebrock (2012).

Wichtig ist:

  • LeOn ist kein Werkzeug, um das digitale Lesen zu fördern – als Leselernumgebung nutzt LeOn die Möglichkeiten des Lernens mit digital Medien.
  • LeOn funktioniert sowohl am Computer als auch am Tablet. Aber: Am Smartphone funktioniert LeOn nicht gut. Dort ist der Bildschirm zu klein.
  • Eine „App“ muss nicht installiert werden. 

Wie ist LeOn aufgebaut?

Sie können sich LeOn wie ein Haus des Lesens vorstellen: Die Räume von LeOn dienen dazu, die Kinder bestmöglich beim Lesenlernen zu unterstützen. Die Namen der Räume sind sowohl für Lehrkräfte als auch Schülerinnen und Schüler intuitiv zu verstehen. So wird die Orientierung im digitalen Raum erleichtert. 

Es gibt zwei Möglichkeiten, um sich bei LeOn anzumelden: als Lehrkraft oder als Schülerin bzw. Schüler. Als Lehrkraft haben Sie die Möglichkeit, Lerngruppen anzulegen, passende Fördermaßnahmen auszuwählen und das „Haus des Lesens“ für die Schülerinnen und Schüler einzurichten. 

Schülerinnen und Schüler melden sich einfach per QR-Code an. Wer LeOn betritt, kommt zunächst auf die Startseite. Hier gibt es eine Übersicht der Räume und Fördermaßnahmen. Zudem gelangen die Kinder in ihren persönlichen Bereich („Mein Bereich“). Hier sehen die Schülerinnen und Schüler ihren Fortschritt und erhalten motivierende Auszeichnungen. 

Wichtig ist: LeOn hat einen Bereich für Lehrerinnen und Lehrer – hier können Sie alle Einstellungen vornehmen. Im Bereich für Schülerinnen und Schüler findet die eigentliche Leseförderung statt.

Das Herzstück von LeOn: eine Leselernbibliothek

An manchen Schulen gibt es nicht genügend passende Literatur für die Leseförderung. In der Folge können die Kolleginnen und Kollegen keine passende Leseförderung durchführen. Das betrifft vor allem Literatur für Kinder, die noch nicht ausreichend flüssig lesen können. LeOn besteht deshalb im Kern aus einer Leselernbibliothek mit derzeit ca. 150 Lesetexten für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 2 bis 6. Und das ist nur der Anfang: In den nächsten Jahren wird die Bibliothek Stück für Stück weiter ausgebaut. Alle Texte sind gemeinfrei: Das heißt, dass im Unterricht keine weiteren Kosten entstehen. 

Passend zu den Anforderungen des Lernplans und der Lese- und Literaturdidaktik umfasst die Leselernbibliothek sowohl Sachtexte als auch literarische Texte, zum Beispiel Kinderkurzgeschichten, phantastische Kinderliteratur sowie Texte aus Kinderzeitschriften. Dabei finden Sie Texte, die von Kolleginnen und Kollegen aus der Grundschule empfohlen werden. Die Texte der Leselernbibliothek sind also nach fachdidaktischen Kriterien ausgewählt und im Unterricht erprobt. Und wenn andere Texte für Ihren Unterricht besonders geeignet sind, können Sie diese auch einfach in die Leselernbibliothek einstellen. So können Sie gleichermaßen von der Leselernbibliothek profitieren als auch weiterhin auf Ihre bewährten Lesetexte für die Förderung setzen.

Wie in anderen Leselernumgebungen liegen viele Texte für die Jahrgangsstufen 2 bis 4 in drei Lesestufen vor. Das heißt: Inhaltlich gleiche Texte sind so einfach zu lesen, dass auch leistungsschwächere Schülerinnen und Schüler sie verstehen. Eine wichtige Voraussetzung, um sich gemeinsam über das Gelesene auszutauschen.

Wichtig ist:
Die Leselernbibliothek von LeOn …

  • besteht aus fachdidaktisch ausgesuchter Literatur 
  • ist von Expertinnen und Experten der Lesedidaktik empfohlen
  • wurde von Kolleginnen und Kollegen im Unterricht erprobt
  • umfasst sowohl Literarisches als auch Sachtexte
  • besteht aus Texten, die in Teilen in Lesestufen vorliegen
  • hat passgenaue Texte und es sind immer ausreichend Texte vorhanden: Kopieren, Ausdrucken oder Heraussuchen von Texten gehört der Vergangenheit an.
  • bietet Differenzierung: Alle können den gleichen Text lesen, der in verschiedenen Schwierigkeitsstufen vorliegt. 
  • kann von Ihnen individuell für Ihre Klasse erweitert werden

    Leitfaden

    Erklärvideos

    Erklärvideos zu LeOn in der Bildungsmediathek NRW

    Literatur

    Hinweise zur Förderung und zur Arbeit mit LeOn werden in weiteren Handreichungen veröffentlicht.